Zuweisende Ärzte

Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen
Zuweisende Ärzte
Sie sind hier: Startseite / Zuweisende Ärzte

Zuweisende Ärzte

Aktuelle Informationen zur Poliklinik des IPAUP während der COVID-19/CORONA Pandemie 2023

Aufgrund erhöhter Infektionsgefährdungen im Rahmen der Corona-Pandemie werden Beratungen und Untersuchungen unter besonderen Infektionsschutzmaßnahmen durchgeführt.

  • Hierzu zählt, dass Beratungen ggf. telefonisch erfolgen und Vorsorgeuntersuchungen bei Bestehen von Symptomen einer Atemwegsinfektion wie z. B. Husten, Halsschmerzen, Fieber oder Schnupfen, ggf. zurückgestellt werden.
  • Bei Terminen in unserem Haus ist das Tragen von FFP-2-Masken (ggf. bei medizinischer Kontraindikation Mund-Nase-Schutzmasken) für Mitarbeiter, Patienten sowie Besucher als Teil der besonderen Infektionsschutzmaßnahmen unabdingbar.


Für Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

Infektionsschutzvorgaben für Patienten (und Begleitpersonen):

  • Corona-Schnelltest (Selbsttest) am Tag des Besuchs
  • FFP2-Maskenpflicht
  • Abstand (mind. 1,5 m) im Wartebereich

 

Für Anfragen und nähere Informationen wenden Sie sich bitte per E-Mail an

Anfahrt und Kontakt



Wir betreuen Patienten in unserer Arbeitsmedizinischen (siehe Arbeitsmedizinische Ambulanz) und Umweltmedizinischen Ambulanz  (siehe Umweltmedizinische Ambulanz).

Im Rahmen der betriebsärztlichen Betreuung externer Unternehmen führen wir arbeitsmedizinische Vorsorgen/Vorsorgeuntersuchungen, Einstellungs- und Nachuntersuchungen sowie nachgehende Untersuchungen durch.

Außerdem erfolgen bei uns Beratungen zu weiteren arbeitsmedizinischen Fragestellungen, z. B. bei dem Verdacht auf das Bestehen einer Berufskrankheit.

Darüber hinaus erstatten wir arbeitsmedizinische Gutachten für Unfallversicherungsträger und Gerichte.

In unserer Umweltmedizinischen Ambulanz beraten wir Patienten, bei denen der Verdacht einer umweltassoziierten Erkrankung, z.B. in Folge der Einwirkungen von Holzschutzmittel oder einem chronischen Erschöpfungssyndrom (CFS) im fraglichen Zusammenhang mit Schadstoffen, besteht. Unsere Tätigkeit umfasst die Abklärung von möglichen Schadstoffeinwirkungen und die Beratung bezüglich Präventionsmaßnahmen.

Für Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.